Helmholtz Arbeitskreis Forum Nachhaltigkeit

Helmholtz steht für Spitzenforschung an großen gesellschaftlichen Herausforderungen. In all jenen Gebieten, die Forschung erst möglich machen, setzen wir uns intensiv mit Fragen der Nachhaltigkeit auseinander: sei es beim Betrieb großer Forschungsinfrastrukturen oder Rechenzentren, bei der Planung neuer Gebäude oder der Wiederverwertung von Geräten. Seit April 2018 setzt sich der Helmholtz Arbeitskreis Forum Nachhaltigkeit mit den verschiedensten Fragestellungen zu Facetten der Nachhaltigkeit auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene auseinander und arbeitet daran, Helmholtz von der Managementebene aus immer weiter zu einer nachhaltig agierenden Forschungsorganisation zu entwickeln. Er bearbeitet das gesamte Spektrum der in der LeNa-Handreichung genannten Handlungsfelder. Unabhängig von Standards, Richtlinien und Managementansätzen sind die 19 Helmholtz-Zentren bereits auf dem Weg durch ressourcenschonende, zukunftsorientierte Projekte zentrumsspezifisch Nachhaltigkeit zu gestalten. Als erstes Produkt des Arbeitskreises ist im Februar 2019 die Nachhaltigkeitsbroschüre Helmholtz Nachhaltig Aktiv entstanden, in der jedes Helmholtz-Zentrum ein Praxisbeispiel exemplarisch vorstellt.

Weitere Informationen

Die Helmholtz-Gemeinschaft und die Helmholtz-Zentren

Die Helmholtz-Gemeinschaft hat die Aufgabe, langfristige Forschungsziele des Staates und der Gesellschaft zu verfolgen und die Lebensgrundlagen der Menschen zu erhalten und zu verbessern. Dazu leistet sie Beiträge zu Lösungen der großen und drängenden Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft durch strategisch-programmatisch ausgerichtete Spitzenforschung in sechs Forschungsbereichen. In der Gemeinschaft haben sich 19 naturwissenschaftlich-technische und medizinisch-biologische Forschungszentren zusammengeschlossen. Mit mehr als 40.000 Mitarbeiter*innen und einem Jahresbudget von 4,7 Milliarden Euro ist die Helmholtz-Gemeinschaft die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Weitere Information zur Helmholtz-Gemeinschaft finden Sie unter www.helmholtz.de . Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in 19 Helmholtz-Zentren arbeiten an den unterschiedlichsten Themen von A wie Astrophysik bis Z wie Zellforschung. Für diese Spitzenforschung werden modernste wissenschaftliche Infrastrukturen, insbesondere Großgeräte, die auch der internationalen Scientific Community zur Verfügung stehen, von den Forscherinnen und Forschern genutzt. In sechs Forschungsbereichen „Energie“, „Erde und Umwelt“, „Gesundheit“, „Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr“, „Materie“ sowie „Schlüsseltechnologien“ leisten die Helmholtz-Forschungszentren Beiträge zur Lösung der großen und drängenden Fragen der Menschheit.

Nachhaltigkeitsauftritte der einzelnen Zentren

Alfred-Wegener-Institut – Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ