1. Helmholtz Sustainability Summit

Durchgeführt am 28. und 29. November 2019

Generationengerechtes nachhaltiges Handeln ist eine globale Aufgabe und Herausforderung, welche sich die Helmholtz-Gemeinschaft annimmt. Der 1. Sustainability Summit konzentriert sich auf Fragen des Forschungsprozesses und beleuchtet Fragestellungen wie beispielsweise:

  • Wie betreiben wir Forschungsinfrastrukturen?
  • Wie planen wir möglichst nachhaltige Gebäude?
  • Wie können Forschungsgeräte für neue Forschungsfragestellungen erneut eingesetzt werden?
  • Wie muss eine nachhaltige Entwicklung der Forschungszentren in der Helmholtz-Gemeinschaft aussehen?

Verschiedene Expertinnen und Experten aus der Helmholtz-Gemeinschaft diskutierten auf breiter Basis mit den Teilnehmenden bei vielfältigen Interaktionsformaten das nachhaltige Forschen und Arbeiten. Thematisch wurde dies in Anlehnung zu den fünf Funktionsbereichen der LeNa-Handreichung  (www.nachhaltig-forschen.de)

  1. Organisationsführung (Entwickeln und Planen)
  2. Forschung (Prozesse und Inhalte)
  3. Personal (Wertschätzung und Vielfalt)
  4. Gebäude und Infrastruktur (Gestalten und Betreiben)
  5. Unterstützende Prozesse (Einkauf und Mobilität)

gestaltet.

Zusammenfassung der einzelnen Nachhaltigkeits-maßnahmen

Umgesetzte Nachhaltigkeits-maßnahmen

  • Der 1. Helmholtz Sustainability Summit ist eine zertifizierte klimafreundliche Veranstaltung
  • Die Gesamtemissionen der Veranstaltung waren 22.346 kg CO2
  • An beiden Tagen des Summits beteiligten sich  im Durchschnitt 200 Teilnehmende
  • 56% der Teilnehmenden sind mit der Bahn angereist; 38% mit dem ÖPNV und nur 6% mit dem Flugzeug
  • Der 2. Helmholtz Sustainability Summit findet am 19. und 20. April 2021 am DESY in Hamburg statt

Stromerzeugung aus Ernteresten in Indien

Mit dem Kompensationsgeld vom 1. Helmholtz Sustainability Summit unterstützt atmosfair arme Kleinbauern in Indien dabei ihre bisher wertlosen Ernteabfälle zur Stromerzeugung weiterverkaufen zu können. Somit werden fossile Kraftstoffe durch erneuerbare Energieträger ersetzt und zusätzliche Einkommensmöglichkeiten für Kleinbauern geschaffen.

 

Impressionen des 1. Helmholtz Sustainability Summits

An beiden Veranstaltungstagen haben ungefähr 200 Mitarbeitende aus der Helmholtz-Gemeinschaft sich bei der Podiumsdiskussion und in den einzelnen Workshops über das Forschen und Arbeiten mit Nachhaltigkeitsanspruch ausgetauscht. Es wurde sich viel vernetzt und in den Workshops intensiv zu spannenden Nachhaltigkeitsthemen diskutiert.

Unser durchgeführtes Programm

18:00 Uhr

Eröffnung des 1. Helmholtz Sustainability Summits

Frau Prof. Dr. Graßmann (MDC)

18:10 Uhr

Grußwort

Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft Herrn Prof. Dr. Wiestler

18:20 Uhr

Key-Note

Herrn Prof. Dr. Rockström (PIK)

18:45 Uhr

Podiumsdiskussion

Thema: „Forschen und Arbeiten in der Helmholtz-Gemeinschaft mit Nachhaltigkeitsanspruch“
Teilnehmende: Herr Prof. Dr. Wiestler (HGF), Herr Prof. Dr. Hirth (KIT), Frau Prof. Dr. Graßmann (MDC), Herr Prof. Dr. Backes (CISPA), Herr Prof. Dr. Visbeck (GEOMAR)
Moderation: Heike Leitschuh (Autorin und Moderatorin für Nachhaltigkeit)

20:00 Uhr

Zusammenfassung

20:15 Uhr

Ende

Get-together im Foyer

9:00 Uhr

Grußwort

Frau Prof. Dr. Graßmann (MDC); Videobotschaft von Frau Prof. Dr. Boetius (AWI)

09:10 Uhr

Einführung

Übersichtsvortrag zu LeNa; Erklärung des Workshop-Formates – Herr Burauel (FZJ)/ Herr Trinkel (FZJ)

09:30 Uhr bis 10:05 Uhr

Session 1

Workshops 1 bis 5

10:15 Uhr bis 10:50 Uhr

Session 2

Workshops 6 bis 10

11:00 Uhr bis 11:35 Uhr

Session 3:

Workshops 11 bis 15

11:45 Uhr bis 12:45 Uhr

Mittagspause

Marktplatz: Aeris GmbH, Deutsche Bahn, Atmosfair, Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung, Landgut Stober, Deutscher Nachhaltigkeitskodex, GLS Bank, Nachhaltigkeitsgruppe GEOMAR, Hochschule Eberswalde, Visit Berlin, Certified Green Hotel

12:50 Uhr bis 13:25

Session 4

Workshops 16 bis 20

13:35 Uhr bis 14:10 Uhr

Session 5

Workshops 21 bis 25

14:15 Uhr

Zusammenfassung & Ausblick

Herrn Hamacher (DLR; betreuender Vorstand des Arbeitskreises Forum Nachhaltigkeit) sowie Herrn Harringa (DESY, Administrativer Direktor)

14:30 Uhr

Ende

Ausklang im Foyer

Session 1

Workshop 1

Strategieplanung – Herr Bonk, DLR

Workshop 2

Forschen in gesellschaftlicher Verantwortung – Herr Hirth, KIT

Workshop 3

 

Betriebliches Gesundheitmanagement – Frau Demmeler, HMGU; Frau Lafuente, MDC; Herr Scheller, CBB

Workshop 4

Nutzerbedarfe im Wissenschaftsbau – Herr Reichelt, HZDR

Workshop 5

CO2-Fußabdruck: Arbeiten und Verantwortung – Herr Bergeron, DLR; Herr Born, GEOMAR

Session 2

Workshop 6

Compliance Management – Frau Haas, HZB

Workshop 7

Das Reallabor als Werkzeug für Wissensdialog und transformative Nachhaltigkeitsforschung – Herr Seebacher, KIT; Frau Kammula, FZJ

Workshop 8

Vielfalt gestalten – Chancengerechte Rahmenbedingungen in der Forschung – Frau Schwarz, FZJ; Frau Illich FZJ

Workshop 9

Campusentwicklung – Herr Piekatz, DESY

Workshop 10

Mobilitätsmanagement – Herr Gatzweiler, FZJ; Frau Kappus HZG

Session 3

Workshop 11

Wissens- & Technologietransfer – Herr Grosfeld, AWI; Herr Krupa, GFZ

Workshop 12

Open Science – Frau Bengtsson, MDC; Frau Graf, DLR; Frau Scheliga, Helmholtz Open
Science Koordinationsbüro

Workshop 13

Wie wird strategische Personalentwicklung
nachhaltig? – Frau Frerks, DESY; Frau Petersen, DESY; Frau Dreher, FZJ; Frau Schevardo, HZB

Workshop 14

Energiemanagementsysteme – Herr Deinert, HMGU

Workshop 15

Fahrradfreundlicher Arbeitgeber – Frau Barmbock, DESY; Herr Scheller, CBB; Herr Häberlein UFZ

Session 4

Workshop 16

Einbindung einer Nachhaltigkeitsstrategie – Herr Bergeron, DLR; Frau Hayen, AWI

Workshop 17

Klimaneutrale Helmholtz-Gemeinschaft – Forschung trifft Praxis – Frau Bernitt, GEOMAR; Herr Born, GEOMAR; Herr Oschlies, GEOMAR

Workshop 18

Führungskräfteentwicklung – Frau Dreher, FZJ; Herr Neu, IPP; Frau Strätz, HGF

Workshop 19

Nachhaltige Campusentwicklung mit strategischen und integrierten Masterplänen – Herr Franken, FZJ; Herr Schmidt, KIT

Workshop 20

Beschaffung – Herr Begemann, DLR; Herr Menk, DLR

Session 4

Workshop 21

Strategieentwicklung in Wissenschaftseinrichtungen: Nachhaltig planen,
nachhaltig umsetzen – Herr Drewes, FZJ; Frau Paetz, KIT

Workshop 22

Auf dem Weg zur nachhaltigen Promotion? – Herr Cruces, Helmholtz Juniors/GFZ

Workshop 23

Gender in Forschungsinhalten – Frau von der Ahe, FZJ; Frau Thronicker, UFZ

Workshop 24

Klimaschutz durch Energie und CO2-Reduzierung in zwei Helmholtz-Zentren – Herr Franken, FZJ; Herr Lohr, KIT

Workshop 25

Biodiversität – Frau Chmieleski, HNE; Frau Haas, HZB

Informationen zum Veranstaltungsort
Max-Delbrück-Centrum